deutsche teammeisterschaften | Oldlympics

LG-Athleten auf dem Siegerpodest

November 1, 2019

Deutsche Team-Meisterschaften

Auch Leichtathleten können Mannschaftssportler sein. Aus diesem Grunde  hat sich die LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen im Seniorenbereich mit der LG Lippe-Süd und der TG Herford zur Startgemeinschaft Ostwestfalen-Lippe (StG OWL) zusammengeschlossen. Und das mit gutem Erfolg. Das M 40-Team hatte es in diesem Jahr geschafft, sich im Rahmen der Deutschen Team-Meisterschaften für den Endkampf der besten sechs Mannschaften zu qualifizieren. In München wuchs es förmlich über sich hinaus, obwohl – oder gerade weil – mit Ulrich Ratsch ein wichtiger Leistungsträger für den Weitsprung und Hochsprung fehlte. Von den LG-Athleten hinterließ Cord-Henrik Eickmeyer den stärksten Eindruck; er sammelte über 800 m mit 2:09,48 min (642 Punkte) die höchste Punktzahl für die StG ein und beendete die 3000 m in 10:27,12 min. Auch Stefan Fromme war über diese Distanzen bestens in Form; er kam in 2:18,19 min und 9:50,44 min (614 Punkte) ins Ziel. Da wollte auch Sven Cammarata nicht nachstehen und lieferte über 3000 m mit 11:37,86 min eine neue persönliche Bestleistung ab, außerdem feierte er eine Premiere als Startläufer der B-Staffel über 4 X 100 m. Die Sprint- und Technikdisziplinen waren durch Athleten der beiden anderen Vereine besetzt. Am Ende machten die LG München (9691 Punkte) und die LG Kindelsberg-Kreuztal (9634 Punkte) den Sieg unter sich aus, aber dahinter erkämpfte sich die StG OWL mit 9287 Punkten einen zuvor nicht für möglich gehaltenen 3. Platz vor der StG Südbaden (9087 Punkte).  So konnte die Mannschaft mit Bronzemedaillen dekoriert die Heimreise antreten, nachdem zuvor der Erfolg noch auf dem Oktoberfest zünftig gefeiert worden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.