Vorstand

Deutsche Meisterschaften der Nachwuchsathleten im Mehrkampf

August 14, 2019

Nach 2017 kehrte der deutsche Leichtathletik-Nachwuchs wieder nach Lage zurück und die Stadt des Sports zeigte sich wieder  als Veranstalter von nationalen Mehrkampfveranstaltungen  von ihrer besten Seite. Die Stadt Lage und die LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen e.V. boten den aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Nachwuchsathleten beste Bedingungen für nationale Titelkämpfe.

Lob vom DLV für den Ausrichter

Am Sonntagabend gab es am Ende der zweitägigen Veranstaltung viel Lob für die vorbildliche Durchführung dieser Meisterschaften. Die stellvertretende Vorsitzende des Bundesausschusses Jugend im Deutschen Leichtathletik Verband, Susanne Berlinghoff, lobte: „Man hat gespürt, dass das Kampfrichter- und Organisationsteam recht erfahren im Mehrkampf-Bereich ist. Von dem hohen Standard in Lage haben alle Beteiligten profitiert. Erfreulich ist auch, dass die Stadt sehr leicht-athletikfreundlich ist und recht viel in die Anlagen investiert hat. Dadurch wird auch langfristig dieser Standort gesichert“. Da im vergangenen Jahr dieser für den Nachwuchs so wichtige Wettbewerb nicht stattfinden konnte, weil es keinen geeigneten Bewerber gab, freute sich Berlinghoff umso mehr, dass diese Meisterschaften in diesem Jahr in Lage stattfinden konnten. Susanne Berlinghoff hob die besondere Bedeutung dieser Mehrkampfveranstaltung hervor:  „Die Blockwettkämpfe bilden für die Jugendlichen eine gute Möglichkeit, Mehrkampferfahrungen zu sammeln. Für viele ist es auch der erste Start bei einer Deutschen Meisterschaft, wo sie die entsprechenden Abläufe kennenlernen. Das ist sicherlich eine nachhaltige Erfahrung für ihre weitere Laufbahn.“

Keine Athletin oder Athlet aus Lippe am Start

Leider konnten in diesem Jahr keine lippischen Athletinnen und Athleten in Lage an der Start  gehen, da sie die vom DLV sehr hoch angesetzten Qualifikationsnormen nicht erreicht hatten. Mit Katie Czok stellte OWL leider nur eine Teilnehmerin. Katie reiste mit dem 15. Platz auf der Meldeliste an und hatte sich als Ziel einen Platz unter den ersten Zehn erhofft. Sie erkämpfte sich den 6. Platz mit 2.660 Punkten im 42-köpfigen Teilnehmerfeld der 14-jährigen Mädchen des Wettkampfs Sprint/Sprung. Insgesamt kämpften 118 Jungen und 155 Mädchen um die deutschen Titel in den Altersklassen 14 und 15 Jahre.

Für das Jahr 2020 hat die LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen e.V. gemeinsam mit der Stadt Lage ihre Bewerbung für die Ausrichtung einer weiteren Deutschen Meisterschaft auf den Weg gebracht. Nach der erfolgreichen Veranstaltung in diesem Jahr bestehen gute Chancen, dass auch in 2020 wieder deutsche Titelkämpfe in Lage stattfinden werden. Vielleicht starten dann junge lippische Athleten der Altersklasse U 16 in der einen oder anderen Einzeldisziplin oder mit einer Staffel; die Chancen stehen gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.