Oldlympics | Training

“Athletic Monday” – Teil 2

März 10, 2019

Seit Herbst 2018 gibt es nun in der Trainingsgruppe der „Oldlympics“ den „Athletic Monday“ – wir berichteten bereits am 1. Januar darüber. Nach fast einem halben Jahr ist es nun Zeit für eine Zwischenbilanz und einen weiteren Ausblick.

Fünf Neuzugänge durch den „Athletic Monday“

Fünf verbuchte Neuzugänge in unserer Gruppe bedeuten eine Vergrößerung von fast 50% auf nunmehr 16 Mitglieder. Für eine zusammenhängende Trainingsgruppe im Masters-Bereich ist das eine stattliche Größe, die nur in wenigen großen Vereinen zu finden ist.

Vanessa, Hermann, Birgit, Marvin, Jutta, Katja, Andre, Anja, Manuel, Daniela, Florian, Ulrich

Hermann Vogel (M55) kommt vom Handball und wurde von Jutta schon sehr früh animiert, es einmal mit uns „zu probieren“. Aus dem vorsichtigen Versuch wurde eine feste Gewohnheit, und er ist mit seinem Biss beim Training nicht mehr wegzudenken. „Ich war noch nie so fit im Ski-Urlaub“, gab er kürzlich bekannt. Aus Athletiktraining ist schnell mehr geworden: Die Qualifikationsweite im Kugelstoßen für die Deutschen Seniorenmeisterschaften ist sein Antreiber.

Andre Funke hatte vor mehr als 20 Jahren selbst Leichtathletik betrieben und wollte das Angebot nutzen, um einen Ausgleich zum Beruf zu schaffen. Auch hier blieb es nicht bei einmaligem Training in der Woche. Bei Tempoläufen heizt er bereits gewaltig unseren jüngeren Männern ein, und für 2019 werden bereits Wettkämpfe in der M35 in Erwägung gezogen. Und nicht nur das: Seine Frau Vanessa (W35) wollte anfangs auch „nur mal etwas ausprobieren“. Letztes Wochenende war sie bereits als Begleitung mit auf den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften 2019 in Halle an der Saale, um Wettkampfluft zu schnuppern. Sohn Nevio (3) kann sich nebenbei ebenfalls in der Halle oder auf dem Platz hervorragend austoben.

Die nächsten beiden Athletik-Interessierten haben auch gleich ihre Kinder mitgebracht, die zeitgleich in einer anderen Gruppe trainieren können. Dirk Strachau (M45), ehemaliger Langstreckler, und Mirko Rulle (M40), ehemaliger Werfer, wussten nicht einmal, dass es noch richtige Trainingsmöglichkeiten für „reife“ Athleten jenseits der Fitness-Studios gibt. Beide sind gerade an dem Punkt zu überlegen, ob sie ein zweites Mal Training pro Woche draufpacken.

Wie geht es jetzt weiter?

Naturgemäß kommen wir mit unseren „professionellen“ Athleten nun in eine Trainingsphase, in der spezifischere Trainingsinhalte überwiegen. Trotzdem wird bei uns die allgemeine Athletik oder Fitness groß geschrieben: Ohne die notwendigen körperlichen Grundvoraussetzungen ist Sprinten oder Springen mit einem großen Verletzungsrisiko verbunden. Jeder Teilzeit-Sportler kennt das vom Sportabzeichen: Einmal gesprintet, einmal Weitsprung gemacht – und alles tut weh!

Also werden wir unser Angebot weiterführen: Bis zur Zeitumstellung noch in der Halle, danach im Stadion – montags 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Athletik- und Fitness-Training vom Feinsten vom Anfänger bis zum Wiedereinsteiger. Ab nächsten Montag wird es vor allem auf die Beine und den Po gehen (die Bilder geben ein Vorgeschmack auf ein paar Übungen). Wer noch an einer Bikini-Figur arbeiten möchte, hat noch genügend Zeit. Wir freuen uns auf weitere Neuzugänge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.