LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

29. Juni 2014

Sarah und Dominik dominieren die Sprints, Fynn überspringt 1,80m

 

Dominik Vathke (i.d. mitte) bei seinem 200m Sprint, links neben ihm Sven Obenhaus

Lage. Bei den leichtathletischen Ostwestfalenmeisterschaften, die im Carl-Heinz-Reiche-Stadion ausgetragenwurden, holten die Athleten der LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen insgesamt 12Titel. Im Hochsprung überraschte Fynn Hülsiggensen MJ U 18 mit derhervorragenden Höhe von 1,80 m und ließ den leicht favorisierten Jan-LeonKupiedo (LG Lemgo) aufgrund der geringeren Zahl von Fehlversuchen noch hintersich.
Ihre Extraklasse unterstrich Sarah Budde WJ U20 mit überlegenen Siegen über 100m in 12,85 s, 200 m in 26,16 s und im Weitsprung mit 4,90 m. Nicht zu stoppen war auch Dominik Vathke, er dominierte in den Kurzstrecken in der Altersklasse der Männer und holte sich zwei Titel über 100m und 200m in neuen Persönlichen Bestleistungen von 11,24 sec und 22,33 sec. Über 200m bedeutet das sogar die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften am 13. Juli. In beiden Disziplinen kam Eric Schneider mit 11,28 sec und 22,54 sec als zweiter in Ziel. Sven Obenhaus verpasst mit dem Zieleinlauffoto über 400m den Ostwestfalentitel, bei einem spannenden 400m Rennen. Er kam mit 53,58 sec ins Ziel. Auch die Hürdenspezialistin Lisa Hertranft WJ U 18 zeigte allen Gegnerinnen die Hacken und gewann souverän mit 69,25 s über die 400 m-Distanz. Über die 100m wurde sie 2. Platz in 13,33 sec. Einen langen Atem bewies Meike Vösgen in der Frauenklasse über 1500 m, die sie in 5:10,67 min für sich entschied. Die 4 x100 m-Staffel, aufgefüllt mit zwei schnellen Alterklassenläuferinnen, war in der Besetzung Daniela Kaske-Mehlich, Julia Hahn, Marvena Ratsch und Stephanie Müller in 54,54 s erfolgreich, ebenso wie die der Männer mit Eric Schneider, Dominik Vathke, Manuel van de Vorle und Sven Obenhaus in 45,10 s. Dass Lage inzwischen westfalenweit eine „Hausnummer“ im Dreisprung ist, unterstrichen eindrucksvollbei den Frauen Julia Hahn und bei den Männern der 66-jährige Dr. Rudolf Hülsmit unangefochtenen Siegen (10,36 m bzw. 9,95 m, Saisonbestleistung).
Zum Gelingen dieser Meisterschaften, die eine ausgezeichnete Werbung für die Zuckerstadt waren, trug das technische Team der Stadt Lage unter der Regie von Birgit Ottemeier und Jörg Wöstenfeld durch die hervorragende Präparierung der Wettkampfstätten ebenso bei wie das LG-Team um Anne Dargatz, Renate Schneider, WilhelmGrund, Friedrich Schnüll und Horst Symalla, das sich bestens um das leibliche Wohl der Sportler kümmerte. LG-Vorsitzender Helmut Stock sorgte für das korrekte Funktionieren der elektronischen Zeitmessung, Sprinttrainer Reinhard Gomann für den Hürdenaufbau sowie Falco Budde, Manfred Schima und Dieter Denecke für die wettkampfgerechte Herrichtung der Wurfanlagen. Letzterer nahm im „zarten“ Alter von fast 80 Jahren sogar noch selbst die Kugel in die Hand, um sich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften Mitte Juli in Erfurt zu testen.

Text: H/SO

 


 

Sehr erfolgreich mit drei Titel: Sarah Budde