LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

26./27. September 2015

Westfalenmeistertitel geht nach Ostwestfalen

Gütersloh. Diesen Titel widmet die gesamte Mannschaft dem verstorbenen (Pilo) Dieter Dargatz der 2011 den Grundstein für diese Mannschaft legte.

Nach 3 Vizetiteln hat man den Glauben an den Titel nie aufgegeben und ist mit noch intensiverer Vorbereitung  und voller Selbstbewusstsein in diesem Jahr zu den Landesmeisterschaften nach Gütersloh gefahren um endlich ganz Oben zustehen.

In der ersten Disziplin setzten die Speerwerfer ein Zeichen und brachten die Mannschaft mit 150 Punkten Vorsprung in Führung. Fynn Hülsiggensen dominierte mit 50,94m. Moritz Pieper 42,50m und Leonard v. Werne 42,26m und setzen mit ihren Würfen die Punkte für einen Start/Ziel Sieg den man von Disziplin zu Disziplin zu steigern wusste und bis zum Schluss

nicht mehr abgab.

In der zweiten Disziplin kamen die Sprinter ins Geschehen. Wieder mal im richtigen Moment zeigte Moritz Dierks seine Wettkampfstärke und gewann die 100m Konkurrenz mit seiner neuen Bestzeit in 11,48 Sek. Gesamtzweiter wurde Robin Harland mit 11,52 Sek dann Justus Stahlberg in 11,81 Sek (auch persönliche Bestleistung).

Fast hätte Erik Detzel die 6 Meter Marke im Weitsprung geknackt doch mit 5,99m blieb er um nur einen cm dahinter. Einen ganzen Fuß verschenkte er  beim Absprung, aber jetzt mit dem Wissen, dass er es schaffen kann. Mit der Weite von 5,80m gelang Robin Harland der viertbeste Sprung der Weitsprungwertung und festigte damit die Gesamtführung.

Einen ganz starken Eindruck hinterließen unsere 4x100m Staffeln. Staffel 1 mit Justus Stahlberg, Robin Harland, Fynn Hülsiggensen und Moritz Dierks und gewannen mit großem Vorsprung in 44,72 Sek. Da der erste Wechsel überhaupt nicht optimal war kann man nur erahnen was da noch für ein Potenzial zu erwarten ist. Die zweite Staffel mit Marvin Wnendt, Erik Detzel, Leonard v. Werne und Silas Kriete erreichten überraschend den 2 Platz in 47,72 Sek. ganz knapp vor Veltins HSK.

Mit jetzt schon um die 300 Punkten Vorsprung ging man ganz zuversichtlich in den fünften Wettkampf, dem Hochsprung. Hier zeigte der Zehnkämpfer Fynn Hülsiggensen seine Klasse und gewann die Hochsprungkonkurrenz mit einer klassen Leistung von 1,84m. Super gefreut hat sich Silas Kriete über seine übersprungene Höhe von 1,72m und sicherte sich damit den 3. Platz.  Er scheiterte hauchdünn an der 1,76m Marke und man sah sehr deutlich das die Leistungskurve nach oben geht.

Da die Hochspringer die Basis für den Sieg nun gefestigt haben brauchten die Kugelstoßer lediglich ihr Standardprogramm runter spulen. Moritz Pieper belegte mit 11,25 den 3.Platz und Tobias Dräger steuerte mit seinem Stoß über 9,33m zum Sieg mit bei.

In den abschließenden 800m  Läufen machten die Jungs dann alles klar. Timo Wilbert sicherte sich hauch dünn in 2:11,18 Min, hinter Sebastian Niehues 2:05,94 (STG Kreis Lüdinghausen), aber vor Florian Vielhaber (LAC Veltins Hochsauerlandkreis) 2:11,24 den 2.Platz. Erik Hanusek erreichte mit 2:15,55 Min einen ganz tollen 4.Platz und Justus Stahlberg in 2:18,75 Min. den 5.Platz. 

Vielen Dank auch an Trainer Jörn Asse der drei Jungs: Leonard v. Werne, Justus Stahlberg und Timo Wilbert aus der U16 Jugendgruppe zur Verfügung stellte und auch vielen Dank an die Triatlonabteilung  der TG Lage die Erik Hanusek in den Crashkurs über 800m zuteilte. Erik läuft normalerweise nur Strecken ab 5000m.

Vielen Dank auch an Florian Freudenberg der wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen konnte und uns beim Weitsprung und über die 100m und in der Staffel fehlte, aber seine Mannschaft in allen Belangen immer mit unterstütze.

Alles in allem belegte die StG Ostestfalen-Lippe mit 8378 Punkten einen suvereänen 1. Platz mit 469 Punkten Vorsprung bei dem diesjährigen Mannschaftsendkampf in Gütersloh vor der StG Kreis Lüdinghausen (7909 Punkte) und der LAC Veltins Hochsauerlandkreis (7636 Punkte). 

Text: OD


 

Obere Reihe vlnr. (Trainer Olaf Dierks), Leonard v.Werne, Moritz Dierks, Moritz Pieper, Tobias Dräger, Erik Detzel, Florian Freudenberg, und (Trainer Dieter Denecke) Untere Reihe vlnr. Timo Wilbert, Justus Stahlberg, Silas Kriete, Fynn Hülsiggensen, Robin Harland, Marvin Wnendt und Erik Hanusek