LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

25. April 2015

Gelungener Saison Auftakt für unseren Nachwuchs

Nammen/Porta Westfalica - Am vergangenen Wochenende (25.4.) starteten einige unserer Nachwuchsathleten in die Leichtathletik Saison 2015. Bei der Bahneröffnung des SC Nammen wurden viele Bestleistungen und Qualis gelaufen.  

 

Den Anfang machten unsere Athleten über die 100m Sprintstrecke. Mit einer beeindruckenden Zeit von 12,19s siegte Justus Stahlberg nicht nur, er stellte außerdem eine neue persönliche Bestleistung auf. Auch Leonard von Werne (12,63s), Timo Wilbert (12,66s) und Luca Danjel Emmerich (13,04s) liefen neue Bestzeiten. Connor Wamser lief ebenfalls eine ordentliche 100m Zeit(13,95s) musst allerdings den restlichen Wettkampf wegen einer Achillessehnen Verletzung abbrechen.

Im Weitsprung siegte Justus mit einer Weite von 4,64m.

Beim Speerwurf trat Leonard an und konnte sich über 37,49m und eine neue persönliche Bestleistung freuen.

Zum Schluss standen die 800m auf dem Programm. Unsere Athleten dominierten das Feld von Anfang an. Timo gewann nicht nur den Lauf, sondern verbesserte seine persönliche Bestzeit um mehr als 3 Sekunden auf 2:17,18min. Als zweiter kam Justus mit 2:18,21min. und als dritter Luca mit 2:26,66min. Er war etwas unter seinen Möglichkeiten geblieben.

 

Unsere Athleten können sich also nicht nur über eine sehr gute Form zu Beginn der Saison und viele neue Bestzeiten freuen, auch Qualifikationen für Westfalen- und Westdeutschen- Meisterschaften wurden geschafft.

Für die Westfalenmeisterschaften qualifizierten sich:

Justus über 100m und 800m 

Timo über 100m und 800m

Leonard über 100m und Speer

 

Außerdem schaffte Justus die Qualli über 100m für ie Westdeutschenmeisterschaften!

 

Als nächstes steht die Bahneröffnung (1.5.) im Heimischen Stadion in Bad Salzuflen an. Auch auf die Westdeutschen Langstaffelmeisterschaften in Bad Neuenahr-Ahrweiler (3.5.) wird begierig geblickt, wo unser Nachwuchs mit gleich zwei 3x1000m Staffeln (M U16) vertreten sein wird. Ein Platz auf dem Podium soll das Ziel sein.


 

Auch unsere Männer gingen in Nammen an den Start. Dabei setzten vor allem die Sprinter Akzente: Marvin Korfmacher unterbot als Zweiter des 100 m-Laufes der Männer mit 11,76 s die12-Sekunden-Marke deutlich (Platz 2), den 200 m-Lauf konnte er in 23,96 für sich entscheiden. Niklas Otto und Jörn Asse folgten über 100 m auf den Plätzen drei und vier. Bei den Senioren M 65 war Dr. Rudolf Hüls allein auf weiter Flur; er schwang erstmals den Hammer und kam mit 18,79 m  auf Anhieb auf ein respektables Ergebnis. Seine beste Disziplin war aber an diesem Tag der Diskuswurf mit 28,18 m. 

Text: JA/RU