LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

20. September 2014

 

Erster Tag der Endkämpfe mit guten Ergebnissen

 

 

Nina Schachler beim Weitsprung

Arnsberg. Am Samstag fand der erste Tag der Westfalen DMM Endkämpfe in Arnsberg statt. Auch zwei Mannschaften unserer U14 Jungs und Mädchen waren am Start. Die Männliche Jugend U14 landete dabei auf Platz 7, die Mädchen auf Platz 5. Eine unglaubliche Leistung, da die Mädchen von den eigentlich elf gemeldeten Athleten, durch Ausfälle nur zu viert starten konnten.

Sarah Donah und Luisa Kühn mussten am Samstag dadurch schnell im Ballwurf einspringen, um weiterhin Chancen für die Mannschaft zuhaben. Eigentlich waren drei andere Athleten für den Ballwurf vorgesehen, die leider kurzfristig ausgefallen sind. Dafür waren es aber gute Leistungen von Sarah (30,50m) und Luisa (21,50m), da es nicht deren stärkste Disziplin ist.

Über eine neue persönliche Bestleistung konnte sich Josefine Welscher freuen. Sie sprang 4,50m weit und landete damit knapp hinter ihrer Teamkollegin Nina Schachler, die mit 4,64m knapp an ihrer persönlichen Bestleistung vorbei sprang.

Beim 75m-Lauf zeigten unsere 4 Athletinnen eine super Leistung, Josefine (10,76 sec), Luisa (11,01 sec) und Sarah (11,25 sec)verbesserten ihre persönlichen Bestleistungen. Nina lief als schnellste 10,17sec. Dadurch und auch durch die starke Staffel (40,98 sec) stand am Ende ein guter Platz 5 in der Gesamtwertung. Ein super Ergebnis gegenüber den Mannschaften die mit mehr Athleten besetzt gewesen sind.

Mit etwas Wehmut, beim Blick auf die Ergebnisliste, muss man feststellen, dass sie mit der geplanten Besetzung im Ballwurf mindestens auf Platz zwei gelandet wären, wenn nicht sogar ganz vorne.

Pech hatte auch unsere Männliche Jugend U14. Die erste Staffel mit Emilio Melwin Fink, Lukas Buhl, Rasmus Kampe und Connor Wamser wechselte 1m vor dem Wechselraum und wurde dadurch disqualifiziert. Bis dahin standen sie im Mittelfeld, was bei diesem Feld keine schlechte Leistung war.

Rasmus Kampe warf den Ball 51,50m weit und sprang 4,54m. Er musste vor zwei Wochen noch auf die Lippischen Meisterschaften verzichten, da er mit starken Rückenschmerzen zu kämpfen hatte. Lukas Buhl war der zweit Stärkste, er warf den Ball 39,50m vor Maxim Bonaparte mit 29,50m weit.

Leider klappte es für Connor Wamser im Weitsprung nicht sehr gut, er traf das Brett nicht. Dagegen war Emilio Melwin Fink mit einem guten 75m-Lauf in 10,76 sec und einem Weitsprungergebnis von 4,26m sehr zufrieden. Im 75m-Lauf landete Dominik Golin mit 10,76 sec vor ihm und so konnten sie zusammen gute Punkte im Laufen für die Mannschaft holen.

Ein Dank geht auch an die „zweite Besetzung“. Durch die Disqualifikation der ersten Staffel brachten sie mit Maxim Bonaparte, Simon Schulz, Moritz Schmitz, Dominik Golin, in 46,58 sec 704 Punkte auf ihr Konto.

Text: SO


 

v.l. hinten: Lukas, Melwin, Rasmus, Josefine, Sarah, Luisa, v.l. vorne: Connor, Dominik, Simon, Maxim, Nina