LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

16. Januar 2016

2 Bronzeplätze bei den Landesmeisterschaften

Gunnar Römers erlief sich über die 200m den Bronzeplatz und verlor die Platzierung wegen eines Technikfehlers



 

Dortmund.  Die LG Lage Detmold Bad Salzuflen gastierte am vergangenen Samstag mit einigen Athleten bei den Landesmeisterschaften der Frauen / Männer und Weiblichen und Männliche Jugend U18/20 in der Helmut Körnig Leichtathletikalle in Dortmund.

 

Tragische Figur der Meisterschaften war Gunnar Römers der sich über die 200m ein spannendes Rennen mit dem Wattenscheider Kriestian Thieslieferte und das Rennen hauchdünn für sich entscheiden konnte, dann aber direkt von der Rennleitung mitgeteilt bekam das er durch einen technischen Defekt der Zeitmessanlage nicht auf dem Zielmessbild erfasst worden ist und aus diesem Grund aus der Wertung genommen wurde und als nicht gelaufen gewertet wird. Trotz mitlaufender Frontalkamera die zusätzlich zu dem Zeitmessbild den Renneinlauf dokumentierte, wurde der mündliche Einspruch seines Trainers, ( Im Zweifels fall immer für den Athleten zu stimmen ) vom westfälischen Verband abgelehnt und der Athlet wurde aus der Wertung genommen und als nicht gelaufen im Protokoll gewertet.

Bronze dann aber doch in der 4x 200m Staffel der STG Ostwestfalen Lippe mit Robin Harland, Florian Knoll, Gunnar Römers und Moritz Dierks in 1:34,18 Min.

Den  zweiten Bronzeplatz holte Fynn Hülsiggensen im Hochsprung mit 1,77m. Er belegte in den 60m Hürden in 9,41 den vierten Platz und im Weitsprung mit 6,16m den fünften Platz.

Außerdem erreichte Moritz Dierks über die 200m in 23,63 Sek. einen guten 7. Platz und Gunnar Römers und Moritz Dierks in den Sprintfinals den neunten Platz in 7,39 Sek und den 17 ten Platz in 7,46 Sek.

In der U18 Konkurrenz der Jungen holte Justus Stahlberg über die 400m einen ordentlichen sechsten Platz in 55,41 Sek und erreichte über 200m in 24,76Sek noch den zehnten Platz. Leonard v. Werne  über die 400m in 61,29 Sek und Timo Wilbert über die 800m in 2:12,07.

Bei den U18 Mädchen startete nur Lea Stölting. Lea ging gleich in drei Disziplinen an den Start und lief im 60m Sprint eine 8,37 Sek. Die 200m beendete sie in 28,12 Sek und Platz 10 und über die 400m mit 67,06 schaffte sie sogar einen Podiumsplatz auf Rang 8.

Bei den Frauen startete Sarah Budde in der 200m Konkurrenz und lief in 25,54 Sek auf den fünften Rang und kam erstmals seit Jahren nicht unter die ersten Drei der Platzierten.

In der 4x 200m Staffel der Startgemeinschaft Ostwestfalen-Lippe erreichten Rebecca Schröder, Sarah Budde, Esther Heger und Nathalie Hausen einen guten vierte Platz der Gesamtwertung in 1:48,76 Min.

Alles in Allem mit 2 Bronze Plätzen, 2 vierten Plätzen, 2 fünften Plätzen, und je 1 mal Platz Sechs, Sieben und Acht sind 9 Podiumsplätze bei den Landeshallenmeisterschaften erreicht worden. 

Text: OD

Mehr Bilder in unserer Galerie!