LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

16. Januar 2016

Gunnar Römers und Fynn Hülsiggensen die großen Sieger in OWL

Fynn Hülsiggensen im Weitsprung


Paderborn.  Die LG Lage-Detmold-Bad Salzuflen erzielte am vergangenen Sonntag bei den OWL Meisterschaften der Männer/Frauen und Jugend U18/20 im Paderborner Ahornsportpark sehr starke Ergebnisse.

Auf einem sehr gutem Weg nach oben ist der 17 jährige Fynn Hüliggensen, der im Weitsprung den größten Satz machte und mit 6,77 souveräner Sieger wurde. Auch im Hochsprung holte er mit 1,80 m  den Goldplatz nach Lippe.

Seinen dritten Titel holte er mit der STG-OWL in der 4x200 mStaffel in der Besetzung        Harland,  Knoll (beide TG Herford ) und Römers, Hülsiggensen mit der neuen Bestzeit von 1.32,88Sek..

Der zweite große Sieger war Gunnar Römers, der sich außer mit der Staffel auch noch im Kurzsprint als Gewinner eintragen konnte. Er gewann das 60 m Finale in 7,25 Sek. und nähert sich langsam der magischen 7 Sekunden Marke, um dann zur Elite der besten deutschen Sprinter zu gehören. Dieses gelang ihm im 200 m Finale, indem er in 22,52 Sek. einen hervorragenden 2. Platz hinter dem Topsprinter Noel Thorwesten vom LC Paderborn belegte; mit dieser Leistung qualifizierte er sich für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften am nächsten Wochenende in Dortmund.

Ab 11:40 h  wird am kommendenSamstag die 4x200 m STG-OWL-Staffel im Livestream über das Internet zu sehen sein.

Dritter Gewinner waren unsere U18 Mädchen, sie belegte in der 1. Staffel mit Schachler, Unversucht, Stölting und Benning in 1.47,94 Sek. den 2. Platz; damit gelang Ihnen als U18 Staffel die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften für die U20 Klasse. Da der Meldeschluss bereits abgelaufen ist, ist eine Teilnahme nicht möglich. Dieses Ergebnis macht aber sehr viel Lust auf eine tolle Saison im Stadion über 4x100m.

 

Weitere Platzierungen: In den 60 m Finals erreichten Nina Schachler bei den U18 Mädchen in 8,04 Sek. den 4. Platz und bei den Jungen Justus Stahlberg in 7,61 Sek. den 8. Platz. Bei den U20 Mädchen ging der 8. Platzin 9,47 Sek. an Lea Siekmann.

In den 200 m Zeitendläufen erreichten bei den U18 Jungen Justus Stahlberg in 24,47 Sek. einen tollen 2. Platz, Martin Geisler in 25,96 Sek.den 9. Platz und Niels Niederkrome in 27,54 Sek. den 12. Platz.

Bei den U20 Mädchen belegte Lea Stölting in 27,51 Sek. den 6. Platz, Edrin Akman in 29,62 Sek. den 11. und Ina Karadenz in 30,38 Sek. den 14. Patz.

Über 400 m belegte Carolin Weber in 71,57 Sek. bei den U18 Mädchen den 2. Platz. Jenna Kwasny erreichte über die 60 m Hürden in 10,47 Sek. den 8. Platz, im Weitsprung der U18 Jungen ging der 5. Platz an Leonard v. Werne und der 4. Platz  im Hochsprung der U20 Jungen mit 1,70 an Silas Kriete.

Ergebnisse der Frauen: Sarah Budde belegte im 60m Finale hinter Ina Thimm und Amelie Schröder vom LC Paderborn den 3. Platz in 8,01 Sek.und im 200 m Zeitendlauf in 25,30 Sek. den 2 Platz.

Bei den Männern erreichte nur Eric Schneider das Finale über die 60 m und in 7,56 Sek. den 8. Platz. Sven Obenhaus und Jörn Asse erreichten in den Vorläufen 7,62 Sek. und 7,73 Sek.

Bei den 200 m Zeitendläufen der Männer belegten Sven Obenhaus in 24,08 den 5. Platz, Eric Schneider in 24,11 Sek. den 6. Platz, Florian Korfmacher den 8. Platz und Marvin Korfmacher in 24,73 Sek. den 9. Platz.


 

Weitere Platzierungen der 4x200 m Staffeln der STG-OWL:

Männer: 2. Platz  mitWallberg, M. Korfmacher, F. Korfmacher und Obenhaus in 1.34,45 Sek.

Golin, Wamser, Buhl und Niederkrome erreichten bei den U 18Jungen in 1.49,66 den 3. Platz.

Die 2. Staffel der U18 Mädels mit Becker, Kästingschäfer, Rodomski und Welscher schaffte  in 1.58,01 Sek den 4.Platz.

Bei den U20 Mädchen  fügten Kwasny, Fleher, Karadeniz und Husemann in der Staffel noch  einen 1. Platz zu den tollen Ergebnissen der  OWL Meisterschaften in Paderborn für unseren Verein bei. 

Text: OD