LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!


 

03. Juni 2016

Lippische Spezialmeisterschaften


Lemgo. Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden in Lemgo die lippischen Spezialmeisterschaften in der Leichtathletik statt. Dabei punktete die LG Lage-Detmold Bad Salzuflen vor allem über die 400 m-Distanz und im Speerwurf. Bei den Männern siegte über 400 m, ohne sich voll auszugeben, Sven Obenhaus in 55,28 s, bei den Frauen ebenso Katja Rakusa in 64,02 s. Am schnellsten war aber der hochtalentierte Gunnar Römers MU 18 in 51,61 s vor Moritz Dierks in 52,41 s: zwei Top-Ergebnisse! Auch Timo Wilbert MU 18 lief mit 55,21 s eine für seine Altersklasse beachtenswerte Zeit, ebenso wie Anna-Lena Wißbrock WU 20 mit 64,86 s. Auf der kürzeren 300 m-Distanz ließen sich Melwin Fink M 15 in 40,06 s und Josefine Welscher W 15 in 46,71 s den Sieg nicht nehmen.
Bei den Speerwerfern ragte Leonard von Werne MU 18 heraus mit 42,36 m; stark verbessert zeigten sich der junge Dominic Golin M 15 mit 28,65 m und „Oldie“ Dr. Rudolf Hüls M 65 mit 26,35 m als Sieger ihrer Altersklassen. Weitere Siege errangen bei den Männern Eric Schneider mit 25,14 m, Lena Kliefoth W12 mit 23,60 m und als ältester Teilnehmer Hermann Mehlig M 70 mit 20,91 m. 
Auf den längeren Strecken waren die Zeiten wegen des feucht-warmen Wetters erwartungsgemäß nicht optimal. Umso bemerkenswerter sind die 4:47,28 min, die Kevin Ostermann über 1500 m lief. Klug mit seinen Kräften haushaltete Sven Cammarata M 40 im 5000 m-Lauf und kam in 21:00,60 min ins Ziel, während Dr. Rudolf Hüls M 65 nach einer ordentlichen 3000 m-Durchgangszeit von 13:35 min dann sichtlich nachließ und „nur“ nach 24:31,89 min ins Ziel kam.
Siegreich waren schließlich auch noch Antonia Wiese WU 18 über 100 m Hürden in 15,84 s, Jamo Knies M 13 über 2000 m in 8:12,61 min und die LG-Staffeln über 3 x 1000 m M 15 und 3 x 8oo m W 15. 

 

Text: RH