LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

02. März 2014

Silber und Bronze: erfolgreiche Deutsche Hallenmeisterschaften für LG-Senior

Erfurt. Eine Bronzemedaille, die nach den Vormeldungen nicht zu erwarten war, errang unser Senior Dr. Rudolf Hüls M 65  bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt, als er sich beim Weitsprung im 5. Versuch mit 4,64 m noch vom fünften auf den dritten Rang verbesserte. Unangefochten an der Spitze waren Friedhelm Unterloh (TSV Hünxe) mit 4,96 m und Heinz Wondra (LG Biebesheim-Eschollbrücken-Crumstadt) mit 4,86 m, aber der dritte Platz war hartumkämpft, denn der Abstand zu den beiden folgenden Plätzen betrug am Ende nur 6 bzw. 8 Zentimeter.
Spannend bis zum Schluss blieb es auch beim Dreisprung. Vor dem 6. Versuch führte Rudi noch hauchdünn mit 9,88 m vor Hans-Werner Breitfeld (TV Werther) mit 9,87 m. Während er  sich „nur“ auf 9,89 m verbessern konnte, schaffte Hans-Werner mit dem allerletzten Sprung der Konkurrenz noch 10,11 m. Damit errang Hüls Silber mit sicherem Abstand vor Matthias Kreft (SuS Schalke 96), der mit 9,56 m Bronze holte.
Über die 400 m-Distanz, die in zwei Zeitendläufen entschieden wurde, ging Rudi etwas zu verhalten an und wurde mit 67,70 s nur Fünfter.
Auch zwei Damen hatten die Qualifikationsnormen erfüllt und rundeten das Teilnehmerfeld der LG ab: im 60 m-Sprint der Klasse W 45 kamen jedoch Daniela Kaske-Mehlich mit 9,11 s und Anja Kanne mit 9,42 s nicht über die Vorläufe hinaus.

Text: RH

 

v.links. Heinz Wondra (LG Biebesheim-Eschollbrücken-Crumstadt), Friedhelm Unterloh (STV Hüne), rechts unser Dr. Rudi Hüls (Foto: Claus-Werner Kreft)