LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V.
...immer einen Schritt voraus!

01. Juni 2013

Ausgezeichnete Spezialisten als Lippische Meister

 

Lemgo. Bei den Lippischen Spezialmeisterschaften in Lemgo unterzogen sich viele Athleten der LG Lage Detmold Bad Salzuflen einem Härtetest bei Temperaturen, die alles andere als wettkampffreundlich waren.
Erstmalig seit langer Zeit kann die LG mit Dominic Schmidt wieder einen präsentablen Stabhochspringer vorweisen, der als Lippischer Meister sogar die Dreimetermarke überwand.

Das LG-Zehnkampftalent siegte auch über 110 m Hürden in18,00 s vor Dominik Vathke in 18,62 s. Einen spannenden Zweikampf liefertensich über 400 m Hürden Antonia Knöllner WU20 (69,00 s) und Lisa Hertranft U18(69,01 s), die damit jeweils ihre Altersklassen gewannen. Auf der 400 m-Flachstrecke war Sarah Budde WU18 mit 60,85 s abermals nicht zu schlagen; sie ließ erkennen, dass sie das Potential hat, bald schon wieder die  Einminutengrenze zu unterbieten.


Über 300 m W15 gab es einen LG-Doppelsieg durch Antonia Wiese (44,38 s) und Edrin Akman (46,94 s). Bei den Jungen M15 hatte Marvin Wnendt mit 43,39 s die Nase vorn. Über 80m Hürden konnte sich Marwin auf 13,50 s verbessern und wurde Vizemeister. In der gleichen Altersklasse sicherte sich Fynn Hülsiggensen mit 42,89 m den Titel im Speerwurf.

Einen Staffelerfolg erliefen sich die Mädchen W13 über 3 x 800 m mit Lena Wilbert – Carolin Weber – Kathrin Ostermann in 8:26,00 min. Die 2. Mannschaft der LG mit Patricia Meier– Sarah Donah – Carlotta Wamser wurden Vizemeister. Bei den Schülern M13 wurden Lippischer Meister mit der 3 x 800 m-Staffel Timo Wilbert – Kevin Ostermann – Connor Wamser in 7:55,2 min.
Auch der Dreisprung findet bei den LG-Athleten wieder vermehrt Zuspruch, in elegantem Bewegungsablauf flog Julia Hahn WU20 auf starke 10,38 m. Den Schlussakzent setzte Senior Dr. Rudolf Hüls M65 über 300 m Hürden und im Dreisprung. Obwohl diese Wettkämpfe zeitlich unmittelbar aufeinander folgten,erreichte er in beiden Disziplinen sicher die "Quali" für die Deutschen Seniorenmeisterschaften (62,5 s und 8,40 m). Er überwand die sieben Hürden in 56,22 s und steppte auf 9,65 m, damit stellte er zugleich lippische Altersklassenrekorde auf.

Text: DD,RH